Thomas Matterne

IT Journalist | Online-Marketing-Manager | Webentwickler

Als Diplom-Wirtschaftsinformatiker stecke ich tief im Thema Digitalisierung ohne dabei jedoch den Menschen aus dem Blick zu verlieren. Ebenso wie Informatik nur ein Teil meines Studiums war, gibt es auch immer noch eine andere Seite zu beachten.

Ebenso zuhause bin ich parallel im Online-Marketing. SEO, E-Mail-Marketing, ganz wichtig der Bereich Content-Marketing oder Social Media sind keine Fremdworte für mich. Und für eine gute Umsetzung der jeweiligen Maßnahmen darf natürlich ein geübter Umgang mit gängigen Content Management Systemen wie z.B. WordPress und Wissen in HTML5 oder PHP.

Meine journalistische Ausbildung habe ich durch die Leitung einer Online-Redaktion bei einem regionalen Fernsehsender bekommen. Für das dreisprachige Online-Magazin DenkZeit war ich als Chefredakteur verantwortlich. Auch dort habe ich mich unter anderem mit nahe liegenden Themen wie Digitalisierung, IT und wie sich dadurch die Welt verändert.

Kreative Grundgedanken

Don’t raise the bridge, lower the river! „Don’t Raise the Bridge, Lower the River“ lautet der Originaltitel einer alten Jerry Lewis-Komödie. Das ist einer der simpelsten, aber auch ein besonders zuverlässiger Trick, eine kreative Blockade zu überwinden.

Egal ob es um Kreativität bei Texten, im Design oder der Programmierung geht, oft ist das angeblich kreative Werk lediglich aus längst bekannten Bestandteilen zusammengesetzt. Auf diese Weise jedoch arbeiten Algorithmen längst besser als „kreative“ Menschen. Nur wer in der Lage ist, einen völlig anderen Weg zu gehen, sei er auf den ersten Blick auch noch so absurd, wird im Ziel wirkliche Kreativität erreicht haben.

Aktuelle und ehemalige Stationen

Der Weg zum Neuen
Es muss kein neuer Weg sein
Nicht stehen bleiben

Themen, die beschäftigen

Wissen zu finden
Herausforderung heute
Zu spät gekommen

Aktuelle Blogbeiträge:

  • Der Markt der SEO-Tools ist heißumkämpft, billig sind die Lösungen dennoch nicht. Doch was taugen die Indizes eigentlich? Wie Google seine SERPs zusammenstellt, also welche Suchergebnisse bei welchen Worten besonders gut ranken, oder welche Seiten für welche Suchworte besonders gut zu finden sind, ist ein Geheimnis, das besser geschützt ist als das Krabbenburger-Rezept von Mr.… […]
  • In Hollywoodfilmen überzogen die Grafiken von ausbreitenden Viren schlagartig die ganze Weltkarte. Die Realität hat die Fiktion eingeholt. Und in dieser Realität fällt das Programmieren solcher Karten in den Bereich des Datenjournalismus. Entsprechend groß ist auch das Angebot von Zeit, FAZ, SZ & Co. Ein innovatives Projekt gibt es aber auch bei medium, bei dem… […]
  • An dieser Stelle ein kleiner Hinweis auf einen Artikel von mir im Kaffee Journal, es geht um zwei meiner Lieblingsdinge, Espresso und Wissenschaft: Haben Wissenschaftler den perfekten Espresso gefunden? Der Beitrag Leseempfehlung: Espresso & Wissenschaft erschien zuerst auf matterne.eu.
  • Nutzerbewertungen gelten als ein wichtiges Signal für Käufer, doch sie sind in Verruf gekommen. Manche mehr, als andere. Die Wirtschaftswoche hat jetzt neue Zahlen veröffentlich, in welchen Portalen die Bewertungen für die Deutschen noch am vertrauenswürdigsten sind. Insgesamt gab noch jeder Zweite der Befragten an, Bewertungen würden für seine Kaufentscheidung eine Rolle spielen, aber gerade… […]
  • PHP stellte einfache Funktionen zur Verfügung, mit deren Hilfe man sowohl die Anzahl der Zeichen, also auch die der Wörter in einem Text zählen und ausgeben kann. Das Zählen der Zeichen eines Textes ist simpel, man nutzt die Funktion strlen( ). Diese Funktion zählt alle Zeichen, und gibt den Wert als Zahl zurück. Um die… […]

Handschlag verbunden
Knoten nicht zu zerschlagen
Ein Netz und Trapez