Worauf wir uns beim Windows-Update freuen können!

Bei The Verge gibt Tom Warren einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen, die Microsoft Windows 10 mit dem Anniversary Update in wenigen Tagen verpassen wird. Ganz oben auf seiner Liste ist natürlich Windows Ink, das nicht nur das digitale Lineal bringen wird, das Microsoft vor einigen Monaten vorgestellt hat, sondern ein weiterer Grund dafür sein dürfte, das Windows 10 für Tablets immer mehr das beste Betriebssystem werden wird. Da bin ich richtig froh, dass ich seit letzter Woche ein stolzer Besitzer eines Surface Pro 4 geworden bin – dem Microsoft Summer Sale sei dank. Als solcher kann ich übrigens auch jetzt schon bestätigen, dass die Arbeit mit dem mitgelieferten Stift jede Menge Spaß macht und bei mir auch schon produktiv zum Einsatz kam.

Die zweite große Änderung betrifft sicherlich den Browser Edge, der (endlich) Extensions/Erweiterungen unterstützt, wie es die Konkurrenz von Chrome und Firefox längst tut. Damit rüstet Microsoft ein Feature nach, das ich tatsächlich bei aller Überzeugtheit von Edge sehr vermisst habe. Nicht dass ich ein besonders fleißiger Nutzer solcher Extensions wäre, aber die ein oder andere vermisst man dann doch und das machte das Arbeiten mit Edge, so schnell er auch ist uns so viel er von Haus aus mitbringt, doch gelegentlich etwas umständlich.

Weitere Verbesserungen wird natürlich auch Cortana erhalten, wenn es auch keine großen Meilensteine zu sein scheinen. Allerdings arbeitet Microsoft ja kontinuierlich an der Weiterentwicklung seiner digitalen Assistentin. Ebenso wird Windows Hello verbessert, das den Login mittels Gesichtserkennung ermöglicht, ohne Passwort oder Pin eingeben zu müssen. Eines dieser Feature von denen man vorher vielleicht behauptet, man bräuchte das ja eigentlich nicht, auf das man aber nie wieder verzichten will, sobald man es einmal in Gebrauch hat.

Ein weiterer großer Schritt kommt auf die Besitzer einer Xbox One zu, die Spielekonsole soll mit dem Anniversary Update nämlich Windows Apps unterstützen. Damit forciert Microsoft weiter seinen Weg, mittels der Spielekonsole zurück in die Wohnzimmer zu kommen, aus dem der PC ja immer mehr zu verschwinden scheint.

Insgesamt dürfen sich Windows 10-Nutzer also auf jede Menge Neuigkeiten freuen. Und Windows 10-Verweigerer sollten damit weiter Gründe entgehen, die letzten Tage des Gratis-Updates nicht doch noch zu nutzen.

About Thomas Matterne

Thomas Matterne ist Chefredakteur des dreisprachigen Online-Magazins DenkZeit und als Online-Marketing-Manager tätig. Der ausgebildete Journalist hat ein Diplom in Wirtschaftsinformatik, und schreibt an dieser Stelle über IT-, Online-Marketing- und SEO-Themen - unteranderem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.