WAS BLEIBT – DIE WOCHE IN LINKS (026)

Diesmal unteranderem mit Chefsachen, einer Reise ins Darknet und dem öffentlichen Schwanzvergleich auf Facebook.

Satya Nadella – ein außergewöhnlicher CEO zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Bill Gates war Jahrzehnte lang das Gesicht von Microsoft, selbst Steve Ballmer kannten manchmal nur Eingeweihte. Der Inder Satya Nadella hat ihr Erbe angetreten und macht das bis jetzt ziemlich gut. … mehr

Das Darknet: Die dunkle Seite
Der Tagesspiegel mit einer Reisebeschreibung ins Darknet, jenen Teil des Internets, in das sich nicht einmal die mächtige Suchmaschine Google vorwagt und in dem sich illegale Aktivitäten mit denen von politisch Verfolgten abwechseln. … mehr

Die 7 wichtigsten Einnahmequellen von Automattic
Nichts geht über ein selbst gehostetes WordPress-Blog, aber auch WordPress.com ist durchaus eine gute Alternative. Beides ist kostenlos, aber kein klassisches OpenSource-Produkt und dennoch verdient die Entwicklerfirma dahinter natürlich Geld. … mehr

Facebook zeigt Beitragsaufrufe von Facebook Seiten öffentlich an. Oder: Jetzt geht’s so richtig los.
Etwas ungezogener könnte man auch sagen: Facebook macht den Schwanzvergleich öffentlich. Damit wird aber auch Quantität deutlich vor Qualität gesetzt, was für Facebook sicher finanziell erträglicher ist – nur ob es dem User auch interessantere Posts bringt? … mehr

Endlich Freelancer! So überlebst du dein erstes Jahr als Webdesigner
Was muss man als Freelancer in spe alles beachten? t3n befragt ein paar freie Webdesigner nach ihren Erfahrungen, Stundensätzen, genutzten Portalen und auch nach ein paar Tipps für Leute, die sich selbstständig machen wollen. … mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.