Warum ignoriert Google meine Meta Description?

Es könnte doch so einfach sein … einfach brav den Metatag Description für jede Seite befüllen, und schon hat man selbst die Kontrolle über die Snippets in den angezeigten Suchergebnissen. Doch so einfach macht es Google einem nicht, da könnte man ja auch gleich wieder Meta-Keywords verwenden. 😉

Snippet bei Google
Sich selbst zu googeln ist, wie sich selbst seiner selbst zu versichern.

In den obigen beiden Fällen hat Google die von mir mit Hilfe des WordPress-Plugins Yoast angegebene Meta-Description allerdings geschluckt und bei der Suche nach „Thomas Matterne“ auch ausgegeben. Allerdings ist das 1. Ergebnis nur deshalb mit der richtigen Description versehen, weil Google hier nicht meinen eigentlichen Blogbeitrag verlinkt, sondern den Google+-Link meines Profils. Ansonsten wäre meine Beschreibung wahrscheinlich anders ausgefallen, weil in meiner Description über die Silicon Valley-Kritik ein wichtiger Punkt fehlt: die Suchphrase

Womit wir schon bei der Antwort auf die oft gestellte Frage wären, warum sich Google manchmal trotz vorhandener Description einen scheinbar beliebigen Text aus der Webseite zieht. Es liegt einfach daran, dass in diesem Textabschnitt, anders als in der Description, die Suchwörter des Users vorkommen. Um seine Meta Description zu optimieren macht es also durchaus Sinn etwa auch Keywords dort zu verwenden, die man über die Analyse von Suchanfragen seiner Seite herausgefiltert hat.

Etwas ausführlicher beschreibt das Malte Helmhold in seinem Video:

About Thomas Matterne

Thomas Matterne ist Chefredakteur des dreisprachigen Online-Magazins DenkZeit und als Online-Marketing-Manager tätig. Der ausgebildete Journalist hat ein Diplom in Wirtschaftsinformatik, und schreibt an dieser Stelle über IT-, Online-Marketing- und SEO-Themen - unteranderem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.