Texterkennung: 3 kostenlose OCR Online-Angebote im Test

Texterkennung hat inzwischen selbst bei kostenlosen Tools einen ziemlich guten Stand erreicht. Und man muss sich für ein hochgeladenes PDF oder eingescannte Seite auch keines mehr auf dem heimischen PC herunterladen, sondern kann auch auf eine kostenlose Online- Texterkennung zurückgreifen.

Vielleicht aber nicht gerade auf die Seite unter www.free-online-ocr.com, diese bietet ihr Angebot zwar auch kostenlos an, aber nach einer überdurchschnittlich langen Upload-Zeit bekommt man schon mal gesagt der Server sei zu beschäftigt und man solle es später noch mal probieren.

Texterkennung
Eingescannt, ausgelesen, fertig!

Der OCR Reader unter www.newocr.com landet auf dem 2. Platz. Die Usability ist etwas gewöhnungsbedürftig, dafür bietet sich neben „German“ als Sprache auch die Option „German – Fraktur“. Einen Text in altdeutscher Schrift hatte ich allerdings nicht zur Verfügung, vielleicht hätte das dann aber ein besseres Ergebnis gebracht als „German“. Der ausgegebene Text stimmt grob, hat aber Probleme etwa ein „ß“ zu erkennen und noch einige andere Fehler ausgeworfen. Interessanterweise hat die Texterkennung unter der Sprachoption „English“ weit besser funktioniert, allerdings werden dann natürlich auch alle Umlaute nur als a,u oder o ausgegeben.

Frei von Fehlern war auch der Gewinner nicht, aber in meinem Test blieb es bei einem einzigen nicht erkannten Buchstaben, was man auch getrost auf die Qualität des Scans schieben kann. Sprich, den Free OCR-Reader zur Texterkennung unter www.free-ocr.com/de.html kann ich durchaus empfehlen. Wie alle anderen Angebote auch gibt er den Text als txt-Dokument aus und bietet diese komplett als Download an. Am Ende muss man nur noch die Zeilenumbrüche per Hand entfernen, was bei allen OCR-Readern der Fall ist, weit schneller als Abtippen ist das aber allemal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.