Texte von Google-Snippets ausschließen

Google bestimmt längst oft selbst, welche Inhalte es auf der SERP-Seite anzeigt. Man kann aber Inhalte ausschließen.

Wer bestimmen möchte, was auf der Ergebnisseite von Google angezeigt wird, sollte sich mit dem Themen Meta-Title und Meta-Description näher beschäftigen. Im Gegensatz zu den legendären Meta-Keywords, sollte man diesen beiden Meta-Tags übrigens so oder so einiges an Aufmerksamkeit widmen. Der Fachjargon lautet übrigens Snippets.

Im obigen Fall ist das gut gelungen. Der Webmaster gibt mit „Clown – Klexikon – das Kinderlexikon“ die Überschrift vor, und auch der hellgraue Beschreibungstext ist von ihm so formuliert worden.

Das wäre dann sozusagen der Idealfall, die Regelfälle sehen allerdings oft anders aus. Längst nicht jeder Seitenbetreiber beschäftigt sich mit Meta-Title und Meta-Description. Ist im Text eine Überschrift mit dem H1-Tag formuliert, ersetzt diese meist den fehlenden Meta-Title. Doch spätestens die Description, also den Satz, der den Inhalt der Webseite beschreiben soll, muss sich Google dann selbst suchen. Welche Textstelle Google aussucht, das entscheidet der Algorithmus selbst.

So weit, so gut – könnte man denken. Denn immer häufiger ignoriert Google auch Meta-Angaben der Seitenbetreiber, und zeigt stattdessen Titel und Beschreibungen an, die der Algorithmus für passender zur jeweiligen Suchanfrage betrachtet.

Man kann Google also nicht zwingen die selbstformulieren Titel- und Beschreibungstexte zu verwenden, man kann nur versuchen Google mit einer höchstmöglichen Qualität davon zu überzeugen.

Aber, zumindest sagen die Entwickler bei Google das selbst, man kann aktiv Inhalte für die Verwendung in den Snippets ausschließen. Dazu dient das Attribut data-nosnippet, es kann innerhalb eines Div-, Span- und eines Section-Containers verwendet werden:

<div data-nosnippet>Text wird nicht verwendet</div>
<span data-nosnippet> Text wird nicht verwendet </span>
<section data-nosnippet> Text wird nicht verwendet </section>

Also zum Beispiel so:

<p>Dieser Text wird verwenden, <span data-nosnippet>dieser Text wird nicht verwendet </span>.</p>

Das Attribut data-nosnippet ist übrigens ein sogenannten boolesches Attribute, deshalb reicht es auch zu schreiben data-nosnippet statt zum Beispiel data-nosnippet=“true“. Das schadet zwar nicht, aber bei booleschen Attributen gilt immer, dass sie wahr (true) sind, sobald man sie verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.