Müller Milch, Müller Milch die schmeckt …

Ich persönlich schätze die Online-Kommunikation von Müller Milch ja ungemein. Vor allem auch deshalb, weil man sich hier nicht gleich jeden künstlich erzeugten Shitstorm sozusagen aus Prinzip beugt.

Dahinter scheint durchaus Methode zu stecken, wie man in diesem hörenswerten Podcast erfährt. Christian Meyer, der als Senior Media Manager Europe und Head of Digital bei der Theo Müller Gruppe einen Millionenetat in Sachen Werbung ausgibt, hat ja mit seinem offenen Brief zur letzten Dmexco einiges an Aufregung produziert. Aber frei nach dem Motto „Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird“, kommt auch in diesem Podcast sehr gut heraus, dass es Meyer nicht um Online-Bashing geht, sondern vielmehr um den differenzierten Blick. Statt jedem Hype nachzulaufen, sollte man also vielmehr erstmal überlegen, was am Ende dabei rauskommt, ehe man vorne viel Geld reinsteckt. Und dabei legt er übrigens auch sehr gezielt seinen Finger in so manche offene Wunde, die Online Marketer lieber verstecken möchten.

 

Der heiße Scheiß der Woche (056)

In dieser Woche gab es reichlich Lesestoff, zum Beispiel auch für die von Abmahnungen geplagten deutschen Blogger oder auch Tipps wie man heute noch Linkbuilding betreiben kann.

+ + + Windows Insider Event in Köln: Können Gamer reale Probleme lösen? + + +

Spielend die Welt retten. Klingt zu schön um wahr zu sein, könnte aber dennoch etwas dran sein. Passend zur Gamescon in der vorletzten Woche war das zumindest ein Thema beim diesjährigen Windows Insider Event.

+ + + Abmahnbeantworter: Neues Tool hilft unberechtigt Abgemahnten bei Gegenwehr + + +

Manchmal habe ich das Gefühl Abmahnungen sind so ein deutsches Phänomen im Internet. Ein lohnendes Geschäftsmodel für Rechtsanwälte sind Abmahnungen scheinbar auf jeden Fall immer noch, Netzpolitik.org stellt ein Tool vor, mit dem man entsprechend antworten kann – die üblichen Verdächtigen inklusive.

+ + + New .blog TLD opens up early registration applications + + +

Ganz ehrlich, ich weiß noch immer nicht so wirklich, was ich von TDLs á la .superdomainendungen halten soll. 🙂 So richtig durchgesetzt haben sie sich meiner Erfahrung nach noch nicht wirklich, die meisten versuchen nach wie vor eine passende .de- oder .com-Adresse zu bekommen.

+ + + Google straft Pop-up-Werbung ab + + +

Google hat angekündigt in seinem Algorithmus künftig Seiten mit aggressiver Werbung weiter hinten in den Suchergebnissen einzuführen. Ein vernünftiger Schritt, der übrigens die Einnahmen von Google nicht betreffen dürfte, da hier schon Regeln gegen zu viel Google Ads existieren.

+ + + 200+ Linkbuilding Strategien + + +

Macht Linkbuilding heute noch Sinn? Es gibt einige, die auf diese Frage mit einem Nein antworten, was ich allerdings für falsch halte. Es mag sein, dass Linkbuilding heute nicht mehr die Wichtigkeit von früher hat, es sollte aber im Repertoire eines SEOs nicht fehlen.

 

Infografik: (Fast) Alle Größen für Social Media-Werbung

Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest usw., wer im Internet mit Werbung unterwegs ist, kommt schon allein der Zielgenauigkeit von Social Media-Werbung nicht um ein Engagement in ihnen herum. Doch anders als etwa bei Google- oder BingAds steht das visuelle Element hier nicht zur Wahl, sondern es ist zwingend vorgeschrieben. Gut als, wenn man diese Infografik mit den wichtigsten Grafikformaten für die angesagten Netzwerke hat:

The Ultimate 2016 Social Media Ad Size Cheat Sheet #InfographicYou can also find more infographics at Visualistan

via bjoerntantau.de

 

Mobile Werbung kann tödlich sein

Selbst bei Anbietern, die auch in der mobilen Darstellung ihrer Webseiten auf Usability setzen, hört diese zuweilen beim Einbinden von Werbung auf. Bzw. man macht sich erst keine Gedanken, wie ein ursprünglich für den Desktop konzipiertes Banner am Ende auf dem Smartphone arbeitet. Mitunter kann das aus Usersicht nicht nur ärgerlich sein, sondern sogar tödlich:

Der Spot wirbt übrigens für die Marketing Cloud-Lösung von Adobe, die ja schon das ein oder andere Mal mit ihren Spots Humor bewiesen haben.

via W&V