Tesla: x-mas Lights als Easter Egg

Wer heute in Sachen Weihnachtsbeleuchtung noch auffallen möchte, muss sich schon was einfallen lassen. Mitunter sind schon manche Balkons so hell und strahlend, dass Flugzeuge irritiert zum Landanflug ansetzen.

Eine Weihnachtsbeleuchtung der etwas anderen Art ist dagegen der Tesla Model X, dort hat man nämlich ein kleines Easter Egg eingebaut, mit dessen Hilfe … na ja, seht selbst.

Man kann alles tunen – auch einen Tesla

Ich persönlich bin ja noch immer ein passionierter Nicht-Autofahrer, schon seit fast 20 Jahren. Aber für so einen Tesla würde ich schon wieder den Platz hinterm Lenkrad einnehmen.

Neulich saß ich sogar endlich mal in einem Tesla, leider aber auf einer Messe und nicht in Bewegung. Aber Leute, so ein Tesla ist schon ein cooles Auto. Allerdings habe ich die Befürchtung, wenn ich heute anfange mir keine Essen mehr zu kaufen und aufhöre meine Miete zu zahlen, werde ich gar nicht mehr Auto fahren müssen, wenn ich endlich das Geld zusammen habe mir einen zu kaufen.

Beruflich arbeite ich übrigens auch am Online-Marketing eines Tuningshops/-Werkstatt. Und ja, man kann auch einen Tesla tunen und ein noch schickeres Auto daraus machen:

Mehr Infos: Mega edel – T Sportline tunt das Tesla Modell S P100D

97 Jahre, aber nicht zu alt um sich noch begeistern zu lassen

Als passionierter und inzwischen über 15 Jahre erfahrener Nicht-Autofahrer sage ich ja immer, nur für einen Tesla würde ich mich nochmals hinters Steuer setzen. Da so ein Tesla ja aber ein schnickes Auto ist, aber eben nicht ganz billig, wird das ohnehin nicht passieren.

Eher bekomme ich noch Kinder und die Kinder bekommen Kinder. Vielleicht geht es mir dann so wie dem 97 Jahre alten Großvater des Kanadiers Zev Gitalis, der seinen Großvater zu einer Spritztour einlud: