WAS BLEIBT – DIE WOCHE IN LINKS (007)

Pinterest Reveals Mock-Up For Its First “Buy Button” – Pinterest bastelt fleißig weiter, diesmal ist es Ziel der Entwickler zum Beispiel die Zutaten zu einem gepinten Produkt gleich bestellen zu können.

Windows 10 erscheint am 29. Juli – Am 29. Juli ist es soweit und Windows 10 kommt in die Läden. Nutzer von Windows 7 und 8.1 bekommen am gleichen Tag ein kostenloses Upgrade auf die neue Version.

Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren – Passwörter waren schon immer das schwächste Glied in der Sicherheitskette. Bis ein Gerät aber wirklich jede Eigenart des Nutzers kennen lernt, dürfte es aber noch eine lange Entwicklung sein.

Neues gewagt in Franken – Bei der Regionalzeitung in Bayreuth heißt es jetzt online to print und die Nürnberger Nachrichten bringen in einem Online-Magazin endlich auch längere Geschichten.

 

Was bleibt … Die Woche in Links (003)

So nutzt das Berliner Startup Teatox Instagram – Immer regelmäßig posten, den Content gut wählen und Kooperationen mit themenverwandten Instagramern eingehen. Das sind die wichtigsten Tipps bei diesem Best Practice in Sachen Instagram-Marketing.

Der Tod des Aufmachers: „Online to Print“ beim Nordbayerischen Kurier – Ist „Online to Print“ die Rettung für die Zeitungen? Wer weiß, auf jeden Fall ist es aber die einzige Möglichkeit.

Hard Numbers for Public Posting Activity on Google Plus – Google Plus kam nie wirklich in die Gänge. Und manchem werden selbst die 10 % als hoch erscheinen, die diese Studie als aktive User ausmacht.

Diese Gossip-Dienste leben von und auf Instagram – Erfolgreich mit Instagram-Angeboten Geld verdienen? Ja, dass geht. Allerdings zeigt dieses Beispiel auch, wie gnadenlos man dann auch Instagrams Wohlwollen angewiesen ist.

Top Mobile and Tablet Operating System by Country – Auch weltweit dominiert Android den Markt. Vor allem aber in den angelsächsischen Ländern hat Apple noch die Nase vorn und in San Marino und dem Vatikan.