Schlagwort-Archiv: Local SEO

Der heiße Scheiß der Woche (076)

+ + + Will my organic rankings suffer if I don’t have a blog? + + +

Yes, it will … Ein Blog ist immer noch die beste Möglichkeit guten für die Kunden und SEO-Zwecke Content auf der eigenen Webseite zu generieren. Es ist nicht gerade etwas was man nebenbei macht, aber es bringt jede Menge.

+ + + Proximity to Searcher is the New #1 Local Search Ranking Factor + + +

Was ist der wichtigste Faktor zum Auffinden eines Geschäfts auf Google? Einer, an dem man recht wenig ändern kann. Es kommt nämlich darauf an wo sich der Suchende befindet.

+ + + Facebook gehen die Teenies flöten + + +

Ganz ehrlich, das liest man seit Jahren so oft, dass es mich persönlich nur noch wundert, dass sich überhaupt noch Teenager bei Facebook tummeln.

Der heiße Scheiß der Woche (067)

+ + + Google can now tell you how busy a place is before you arrive + + +

Mit anderen Worten, Google sagt einem dann, ob man überhaupt die Chance auf einen freien Platz hat. Wieder einmal eine dieser folgerichtigen Entwicklungen, die Geschäfts- und Restaurantinhaber die Bedeutung von local SEO vor Augen führen sollte.

+ + + Kostenlose Fotos: 42 handverlesene Dienste für völlig frei zu verwendende Bilder + + +

Zwar kosten Bilder von kostenpflichtigen Angeboten auch nicht mehr die Welt, aber so manche Nutzungsbestimmungen (z.B. darf das gekaufte Foto auch bei Facebook auftauchen, wenn die Seite geteilt wird) treiben einen dort regelmäßig in den Wahnsinn. So manch hier verzeichnete Dienst ist hier ziemlich freigiebig.

+ + + 5 harte Wahrheiten über Social Media-Marketing (und wie Sie damit umgehen) + + +

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – diese erste Lektion, die ich in Sachen Social Media gemacht habe, gilt heute immer noch. Dummerweise gilt ebenso die Meinung mancher Chefs unverändert, dass dieses Facebook da doch umsonst ist und uns Kunden en masse bringt.

Der heiße Scheiß der Woche (059)

In dieser Woche geht es um erzwungene Sicherheit, ein soziales Netzwerk das mit der Existenz kämpft, ein anderes, das noch eines werden will. Und natürlich gibt es alles, was diese Woche noch wichtig war.

+ + + towards a more secure web + + +

Mit aller Gewalt will Google SSL als Standard durchsetzen. Und zwar nicht nur auf Seiten, auf denen es sinnvoll ist, sondern eben auch auf kleinen privaten Seiten, die dann entweder mehr blechen, oder mit der Chrome-Warnung leben müssen.

+ + + Twitter’s new, longer tweets are coming September 19th + + +

Geht am Montag eine Ära zu Ende, wenn wirklich die 140 Zeichen fallen? Ist Twitter so verzweifelt zwar gigantoviele Nutzer zu haben, aber eben keine gigantogroßen Zuwachszahlen. Versenkt sich dort ein Tanker des Web 2.0 selbst?

+ + + YouTube Community Tab – YouTube wird endgültig zu einem sozialen Netzwerk + + +

Und während Twitter seine Existenz aufs Spiel setzt, verwandelt Google sein Videoportal YouTube wohl endgültig in ein Soziales Netzwerk. Bleibt nur abzuwarten, wie die Nutzer diesen Versuch annehmen – ich erinnere mich da an ein Google+.

+ + + Was Follower bei Facebook,Twitter&Instagram am meisten nervt + + +

Wir sind dann jetzt auch bei Facebook – es gibt offenbar immer noch Unternehmen, die genau diesen Satz als ihre einzige Strategie haben, wenn es um Social Media Marketing geht. Das kann nach hinten losgehen, völlig zurecht.

+ + + 8 tips to make sure your Google profile images boost your local search results + + +

Der Mensch ist am Ende auch ein ausgesprochen optisches Wesen, kein Wunder also, dass man bei der Optimierung seines Google MyBusiness-Eintrags auch der Wahl der richtigen Bilder einiges an Aufmerksamkeit schenken sollte.

Der heiße Scheiß der Woche (057)

+ + + Regionale Keywords: Wie ermittelt man die lokale Nutzerintention? + + +

Guter Beitrag, nicht alleine über die Frage inwieweit sich regionale Keywords von anderen Keywords unterscheiden, sondern auch welche Faktoren Google heranzieht, um dem User die besten lokalen Suchergebnisse zu präsentieren.

+ + + Meilenstein: bing erreicht zehn Prozent Marktanteil in Deutschland + + +

Und es lohnt sich allein schon des täglich wechselnden Bildes wegen …. Ernsthaft, aber auch sonst hat sich Bing inzwischen längst zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Google entwickelt. Bei mir ist es längst die Standardsuchmaschine, wenn ich auch Google weiterhin fleißig nutze(n muss).

+ + + Microsoft is putting Cortana machine learning in a fridge + + +

Der intelligente Kühlschrank – oder besser sein Ausbleiben – hat sich in den letzten Jahren ja zu so etwas wie den Running Gag in Sachen Internet of Things entwickelt. Kommt er dank Microsoft jetzt aber doch noch in unsere Küchen?

Der heiße Scheiß der Woche (048)

In dieser Woche geht es um Sicherheitslecks, das Schreiben, einem Zombie der Suchmaschinenoptimierung und noch ein bisschen mehr.

+ + + WordPress entledigt sich eines Dutzends Sicherheitslücken + + +

WordPress ist inzwischen ein wunderbares CMS, aber Leute, um Gottes Willen, fahrt Updates. Denn wer digital besonders erfolgreich ist, zieht auch besonders viele Kriminelle an. Für mich aber auch kein Grund zu Serendipity zurückzukehren. 😉

+ + + Schreiben – Was bringt es überhaupt? + + +

Ist die Tätigkeit des Schreibens überhaupt noch zeitgemäß, jetzt wo YouTube oder eben auch Snapchat die Gegenwart zu bestimmen scheinen? Benjamin Brückner meint ja, und hat in diesem – was sonst – Text gute Argumente parat.

+ + + Studie: Relevante Ranking-Faktoren für lokale Unternehmen + + +

Die Studie bringt übrigens kaum Neues, sondern bestätigt eher die üblichen SEO-Maßnahmen für lokale Unternehmen. Nur ein Punkt ist wirklich interessant, der gute alte PageRank scheint immer noch gewaltige Auswirkungen auf die Position der Webseite in den SERPs zu haben.

+ + + 8 Dinge, die wir über Social Collaboration wissen müssen + + +

Die gute Nachricht ist: Telefonieren ist ja sowas von altmodisch! Die Schlechte: E-Mails sind nicht wesentlich moderner. Scheint es zumindest, in der Realität werden aber wohl beide ihren Platz behaupten, aber eben nicht mehr als Alleinherrscher.