Die Highlights der Build 2017

Er ist zurück, ja, auch Joe Belifore hatte bei der Build in Seattle seinen Auftritt. Nach seiner Auszeit wurde er ja von so manchem Microsoft-Fan vermisst. Und nicht wenige sahen sein Untertauchen als das deutlichste Signal, dass sich Microsoft endgültig vom Smartphonemarkt zurückziehen würde. Vorgestellt hat er, neben den neuen Möglichkeiten, mit denen Microsoft die Cloud noch einen Tick besser nutzen will, auch das neue Design – das bisher unter dem Namen „Project Neon“ so sehr von Microsoft gestreut wurde, dass es wohl kein Geheimnis mehr war:


In gewisser Weise setzt Windows hier ja auch seinen 3D-Trend vor, denn das neue Design wird tatsächlich mehr Tiefe haben. Und auch ein anderer Trend findet seine Fortsetzung, Windows öffnet sich für Dinge, die man nie in seinem Appstore erwartet hätte. iTunes wird nämlich bald verfügbar sein, warum auch immer, schließlich ist iTunes selbst bei Mac-Fans seiner Unbedienbarkeit wegen verschrien. Schon etwas cooler ist da die Ubuntu-App, ebenfalls auf der Build angekündigt.

Ebenfalls im Creators Fall Update enthalten sein wird Microsoft Story Remix:


Was zunächst so aussieht, als könnte endlich auch der Laie interessante Urlaubsvideos zustande bringen – oder zu mit Effekten überladen – könnte so manchen Designer entweder erfreuen, oder klar machen, dass sein Job wieder ein bisschen unsicherer geworden ist. Was sich damit machen lässt, demonstrierte Lorraine Bardeen in ihrem Vortrag:


Natürlich spielte auch Cortana eine Rolle auf der Build, ganz nebenbei konnte man auch Harman Kardon Invoke in Aktion sehen:


Und da gibt es ja auch noch das Thema Mixed Reality und die Holo Lens, eine bezahlbare Variante wurde ja auch angekündigt. Die Demonstration war wie üblich ziemlich beeindruckend, auch wenn sie nüchtern nicht viel Neues zu bieten hatte:

 

Windows 10 Mixed Reality – Willkommen in der Matrix

Wenn man ehrlich ist, es sieht ein bisschen nach den Anfängen von Second Life aus … Aber in gewisser Weise steckt die Mixed Reality World von Microsoft ja auch noch in jenen Kinderschuhen und was in diesem Video zu sehen ist, ist ein erster Eindruck. Wer im Inside-Programm ist und bereits Build 15048 installiert hat, kann genau das übrigens auch jetzt schon nachvollziehen.

Wobei es natürlich einen ziemlichen unterschied machen dürfte, ob man bereits über ein Headset verfügt oder sich quasi wie in, na ja, Second Life bewegt.

Spannend ist der Einblick auf jeden Fall und er macht Lust auf mehr …

 

Der heiße Scheiß der Woche (062)

+ + + Abmahnindustrie: 6 Prozent aller Deutschen betroffen + + +

Deutschland ist Abmahnland, schon immer gewesen. Und wenn man den Studien Glauben schenken darf, die t3n hier ausgegraben hat, ist es nach dem Versuch dem Ganzen durch ein neues Gesetz Herr zu werden, nur noch schlimmer geworden.

+ + + Microsoft bringt die Hololens nach Deutschland – und das soll sie kosten + + +

Kann mir mal jemand so rund 5.5000 Euro pumpen? Wahrscheinlich nicht, oder? Wie auch immer, die Hololens ist seit dieser Woche nun auch offiziell auf dem deutschen Markt. Ein feines Stück Zukunftstechnik, das aber noch weit zu teuer für den Massenmarkt ist.

+ + + ARD-ZDF-Onlinestudie: Mehr Internet, mehr mobil, mehr Video + + +

Es gab mal eine Zeit, da habe ich die ARD-ZDF-Onlinestudie ganz gewissenhaft studiert. Aber seien wir ehrlich, viel Neues kann man dort seit ein paar Jahren nicht mehr lesen. Es sei denn natürlich, man gehört zu jenen, die Mobile & Co. noch für Zukunftsmusik und nicht Gegenwartslärm halten.

+ + + Neues System liefert exakte Beschreibungen zu Video-Inhalten + + +

In Sache Video- und Bilderkennung ist Microsoft selbst schon recht weit, und stellt die Funktionen als API auch zur Verfügung, hier hat es jetzt zwei Entwickler unter seine Fittiche genommen, die die Sache noch weiter verbessert haben.

+ + + Google Search Switching to Mobile First Index from Desktop Index + + +

Das eine mobile Seitenvariante sein sollte, ist inzwischen unumstritten. Das Google künftig aber nicht nachsehen will, ob eine Desktopseite auch eine mobile Seite hat, sondern eher ob es zur mobilen Seite auch eine Desktopvariante gibt, sollte die letzten Zweifler überzeugen.

 

 

Microsoft HoloLens: Die Zukunft von gestern ist heute

Ein paar hübsche Videos der HoloLens im Einsatz gab es in diesem Blog ja schon zu sehen. Die meisten davon waren aber zugegebenermaßen meist dann doch ein wenig futuristisch angehaucht und eher im Kreativ- oder IT-Sektor angesiedelt. Ganz praktisch setzt ThyssenKrupp die HoloLens jetzt aber bei der Wartung von Aufzügen ein, und baut die vor gut einem Jahr geschlossene enge Kooperation mit Microsoft damit noch ein wenig aus.

via drwindows

 

Home Office der neuen Generation

Ob im nächsten Jahr wirklich ein Windows 10-Update kommt, mit dem man mittels HoloLens und seinem normalen PC schon in die digitalen Welten abtauchen kann? Terry Myerson von Microsoft kündigt es im Windows Blog zumindest an. Am Ende wird es wohl hauptsächlich von der Leistungsfähigkeit des jeweiligen PCs abhängen.

Also ganz ehrlich, ich weiß zwar nicht so genau was der Hund in diesem Spot zu suchen hat, aber dieser Spot zeigt recht deutlich wie nahe wir inzwischen jenen Zukunftsvisionen sind, die vor zehn oder zwanzig Jahren noch in Science Fiction-Filmen zu sehen waren.

 

’ne HoloLense hätte ich schon gern

Eines der heißesten Dinger die Microsoft gerade in der Mache hat ist sicher die HoloLense. Mit Hilfe dieser Augmented-Reality-Brille lassen sich 3D-Darstellungen in der eigenen Umgebung projizieren und mit Hilfe von Gesten steuern. Im Augenblick mag die HoloLense trotz ihres futuristischen Designs fast noch ein wenig klobig wirken,  aber schon jetzt ist es durchaus beeindruckend, was man damit alles anstellen kann.

Beispiele gefällig? Na ja, zum Beispiel dieses Video, das ich in einem Beitrag über die gerade stattfindende WPC von Microsoft gefunden habe:

 

Microsoft und die mixed Reality

Einfach mal ein cooles Video aus dem Hause Microsoft. Als Mixed Reality, sprich eine Mischung aus Realität und virtueller Realität, präsentiert Microsoft in diesem Video eine Zukunftsvision, die tatsächlich gar nicht mehr so weit weg ist. Wer mehr darüber wissen will: Windows Holographic und Mixed Reality: Microsoft öffnet die Plattform für Entwickler und OEMs