Der heiße Scheiß der Woche (060)

+ + + Microsoft unter Satya Nadella – eine Zwischenbilanz + + +

Bei Dr. Windows wirft man einen Rückblick auf die bisherige Amtszeit von Satya Nedella als Microsoft CEO. Eine durchaus zwiespältige Zeit, die mit einer kompletten Neuausrichtung von Microsoft begann, gerade in den letzten Monaten aber doch durchaus manchmal etwas planlos wirkt.

+ + + Social-Media-Automatisierung – Schlaue Entscheidung oder schlechte Alternative? + + +

Soll man seine Social Media-Aktivitäten automatisieren, für Wochen im Voraus planen? Es hat seine Vorteile, aber am Ende macht es die Mischung. Denn wer nur im Voraus plant, beschneidet sich vor allem in Kommunikation und Aktualität. Zwei Dinge, auf die man in diesem Bereich nicht verzichten darf.

+ + + Neue .shop Domains – die Alternative für Shopbetreiber? + + +

Eine neue Top Level Domain-Endung ist in unseren Tagen ja nun wahrlich nichts neues. Aber im Gegensatz zu so manch anderer Variante, könnte diese durchaus ein bisschen mehr Beachtung vertragen. Bei SEO United hat man auch ein gutes „Bauchgefühl“.

+ + + Twitter finally lets everyone create their own “Moments” + + +

Auch wenn ich es zu diesem Zeitpunkt noch nicht selbst testen konnte, mit Moments scheint Twitter gerade zur Abwechslung mal wieder etwas vernünftiges gelauncht zu haben bzw. es jetzt auch allen Usern zugänglich zu machen. Bisher war der Versuch mit Twitter Storytelling zu betreiben ja eher – na ja, nervig.

+ + + Der absurde Krieg der Wikipedia-Roboter + + +

Bots streiten sich untereinander? Wie es aussieht braucht es nicht einmal künstliche Intelligenz für Bots, damit sie grundlegendes menschliches Verhalten annehmen.

 

Der heiße Scheiß der Woche (053)

Und in dieser Woche geht es natürlich wieder einmal um Neuigkeiten aus dem Bereich SEO, aber auch Online-Marketing und ein paar Bots haben sich auch eingeschlichen – sind ja gerade absolut trendy.

+ + + PageRank RankPage PrankRage + + +

Er ist einfach nicht unter die Erde zu bringen, der PageRank. Gerade in den letzten ein oder zwei Jahren sind mir auch immer häufiger Aussagen untergekommen, dass Google nicht den PageRank beeerdigt hat, sondern nur die einfache Möglichkeit seinen PageRank zu erfahren.

+ + + Contentstrategie: Wenn die Mitarbeiter nicht mehr mitziehen + + +

Mitarbeiter sind eine der mit Abstand besten Quellen, wenn es um das Thema Content Marketing geht. Oft scheint aber das Hauptproblem tatsächlich zu sein, diese Quelle auch ernst zu nehmen bzw. den Mitarbeitern zu vertrauen.

+ + + Firefox test shows you archived pages instead of 404s + + +

Manchmal glaube ich ja, diese Waybackmachine basiert einzig und allein auf einem Minderwertigkeitskomplex. Dinge im Internet lassen sich nämlich tatsächlich auch relativ schnell zum Verschwinden bringen. Und das macht auch Sinn, aber Sinnlosigkeit und Innovationen standen auf der anderen Seite ja immer in einem Zusammenhang.

+ + + Weiterleitungen auf weniger relevante Seiten ist wie eine Soft-404 + + +

Ich würde mal sagen, das fällt unter die Kategorie: Studie bestätigt den gesunden Menschenverstand. Da allerdings manche SEOs von jenem nur bedingt Gebrauch machen, ist so eine Studie vielleicht gar nicht mal so schlecht.

+ + + #Schichtwechsel: Die Skype-Bots sind da + + +

Nicht nur im Facebook-Messenger können Bots eine heiße Geschichte sein, natürlich könnten sie auch für die Nutzer von Skype eine gewisse Bedeutung haben. Bleibt nur noch abzuwarten, ob Bots am Ende nicht zur aktuellen Hypesau werden, die gerade durchs Dorf getrieben wird und an die man sich morgen schon nicht mehr erinnert.

 

Der heiße Scheiß der Woche (049)

In dieser Woche zum Beispiel mit der Frage, wann neu wirklich neu ist, oder einem Angebot von Microsoft an kleine Unternehmen, das von einigen ohne Argumente, dafür aber aus Prinzip abgelehnt werden dürfte.

+ + + 10 Illustrations of How Fresh Content May Influence Google Rankings + + +

Google mag neuen Content, das dürfte inzwischen wohl jedem klar sein. Doch wann genau ist ein Content aus der Sicht des Google Algorithmus wirklich neu? Dieser Artikel gibt ein paar Hinweise, ohne Gewähr, wie man diese Frage beantworten kann. Alternativ könnte man aber auch einfach fleißig bloggen.

+ + + Microsoft releases a free version of Skype for small businesses + + +

Eine gute Gelegenheit für kleinere Unternehmen ihr Kommunikationsangebot zu erweitern. Wäre da nicht die Tatsache, dass es auch gerade dort zahlreiche Skype-Verweigerer aus Prinzip gibt – sprich, ohne wirkliche Argumente.

+ + + Why Microsoft is betting its future on AI + + +

Die einen Reden vom langsamen Abgesang auf den Giganten in Redmond, andere schreiben lieber darüber, dass Microsoft gerade versucht in einem der vielleicht entscheidenden Felder der Zukunft die Marktführerschaft zu übernehmen. Getestet wird derweil die Zukunft erst einmal in China.