Der heiße Scheiß der Woche (070)

+ + + Die Rettung von Windows 10 Mobile erfordert eine neue Produktkategorie à la Surface + + +

In der Tat wird die Zeit langsam knapp, selbst wenn sich Microsoft in Sachen Smartphones allein auf den Businessmarkt konzentrieren will. 2017 dürfte hier die Entscheidung bringen – oder erzwingen.

+ + + Front-End Performance Checklist 2017 (PDF, Apple Pages) + + +

Die technische Performance gehört zu den am meisten unterschätzten SEO-Kriterien überhaupt. Und in einer Zeit in der Google immer schlauer wird, kann man gerade hier wichtige Pluspunkte sammeln.

+ + + Zehn Dinge, die Microsofts Bing besser kann als Google + + +

Während Goolge in Deutschland nach wie vor 90% + X einfährt, obwohl die Deutschen der Suchmaschine ja angeblich so kritisch gegenüber stehen, holt Bing andernorts durchaus stetig auf.

 

Der heiße Scheiß der Woche (057)

+ + + Regionale Keywords: Wie ermittelt man die lokale Nutzerintention? + + +

Guter Beitrag, nicht alleine über die Frage inwieweit sich regionale Keywords von anderen Keywords unterscheiden, sondern auch welche Faktoren Google heranzieht, um dem User die besten lokalen Suchergebnisse zu präsentieren.

+ + + Meilenstein: bing erreicht zehn Prozent Marktanteil in Deutschland + + +

Und es lohnt sich allein schon des täglich wechselnden Bildes wegen …. Ernsthaft, aber auch sonst hat sich Bing inzwischen längst zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Google entwickelt. Bei mir ist es längst die Standardsuchmaschine, wenn ich auch Google weiterhin fleißig nutze(n muss).

+ + + Microsoft is putting Cortana machine learning in a fridge + + +

Der intelligente Kühlschrank – oder besser sein Ausbleiben – hat sich in den letzten Jahren ja zu so etwas wie den Running Gag in Sachen Internet of Things entwickelt. Kommt er dank Microsoft jetzt aber doch noch in unsere Küchen?

 

Bing mit Vorschauvideos

Die coolen Jungs googeln bekanntlich nur über Microsofts Suchmaschine Bing. Wer dort nämlich „Google“ in den Suchschlitz eingibt, bekommt in den Suchergebnissen einen weiteren Suchschlitz eingeblendet, mit dem er eine Suchanfrage bei Google starten kann. Jenseits solcher Selbstironie findet man bei Bing aber auch die ein oder andere Funktion, die man eigentlich von Google erwartet hätte.

witzigkeit

Wer in den Suchergebnissen bei Bing etwa auch YouTube-Videos angeboten bekommt, der darf angenehm überrascht sein, wenn er mit der Maus über das gefundene Vorschaubild fährt. Dann spielt Bing nämlich in einem kleinen Vorschaufenster das gefundene Video ab. Im Gegensatz zur Selbstironie bei der eigebundenen Googlesuche gilt hier wohl eher der Grundsatz den User auf der eigenen Seite zu halten. Schließlich werden die gefundenen Videos, ähnlich der Bildersuche, auch beim Anklicken erst einmal innerhalb von Bing abgespielt. Warum eben diese Funktion bei der YouTube-Mutter Google fehlt, erklärt das freilich dann auch nicht.

 

WAS BLEIBT – DIE WOCHE IN LINKS (011)

Reddit: Aufstand der Moderatoren – Zeit online über die Probleme bei Reddit und im Grunde über das alte Problem: Wem gehört eine Community, den Webseitenbetreibern oder der Community selbst.

Facebook to follow YouTube and start sharing ad revenue with video creators – Facebook, das sich in Sachen Videos längst mit YouTube messen kann, geht einen weiteren Schritt den Konkurrenten von Google abzuhängen.

6 Gründe, warum Social Media Marketing erwachsen wird – und teurer – Thomas Knüwer gibt einen ziemlich guten Überblick für den aktuellen Stand in Sachen Social Media Marketing.

Microsoft übergibt Geschäft mit Online-Werbung an AOL – Ich bin persönlich ein bisschen überrascht. Hätte gedacht Microsoft würde schon aus Prinzip die Bing Ads eher ausbauen, als abgeben. Aber hier kann es eben schnell gehen, siehe die Zusammenarbeit mit Yahoo.

Uber Bonds Term Sheet Reveals $470 Million in Operating Losses – Uber macht Verluste? Eigentlich wenig überraschend für ein Silicon Valley dieser Kategorie.

 

Was bleibt … Die Woche in Links (001)