Schlagwort-Archiv: Amazon

Der heiße Scheiß der Woche (077)

+ + + Lösch-Anträge in der Google Websuche: 99,95 Prozent der eingereichten URLs haben niemals existiert + +  +

Dabei kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Google bei den Löscheinträgen recht gute Arbeit leistet. Allerdings haben jene, die ich beruflich eingereicht habe, die Ergebnisse auch existiert.

+ + + Gerücht: Amazon plant Angriff auf Office 365 mit eigener Suite + + +

Muss Microsoft dieses Gerücht fürchten? Eher nicht, schließlich arbeitet sich Google schon seit Jahren daran ab eine ernsthafte Alternative zu Office zu etablieren.

+ + + Datenschutz: Warum manche Nutzer jetzt ihr Google-Analytics-Konto löschen sollten + + +

Google Analytics und der Datenschutz – eine never ending Story. Ganz ehrlich, auch wenn ich es selbst nutze, nüchtern betrachtet gibt es dafür keinen vernünftigen Grund.

+ + + DMOZ + + +

Wer schnell noch ins Webverzeichnis DMOZ eingetragen werden will, muss sich beeilen – und wird nicht viel davon haben. Denn mit einer einfachen, unbegründeten Zeile teilt die Seite mit am 17. März ins digitale Nirwana zu verschwinden.

Infografik: Was 3 Milliarden Menschen in einer Minute so tun

Auf rund 3 Milliarden Nutzer ist das Internet inzwischen angewachsen, und die wissen sich durchaus zu beschäftigen. Allein in einer Minute über 4 Millionen Likes bei Facebook vergeben, bei Instagram sind es immerhin noch fast 2 Millionen. Gut 1.000 Mal steigt jemand in ein über Uber vermitteltes Pseudo-Taxi ein, während er vielleicht einer von 600.000 Profilen bei Tinder hat, die weggewischt werden, weil man sich nicht für ihn interessiert.

Diese und andere Fakten hat die US-Firma Domo in folgender Infografik zusammengefasst:

infographic

WAS BLEIBT – DIE WOCHE IN LINKS (010)

Suchfunktion: Instagram will bei aktuellen Ereignissen wichtiger werden – Oder mit anderen Worten, Instagram möchte eine Art Twitter nur mit Fotos werden.

Facebook’s News Feed Algorithm Relinquishes Control Of What We “See First” – Facebook ist endlich dabei dem Nutzer wieder etwas Selbstbestimmung zu geben, wenn es darum geht, was er – und nicht ein Algorithmus – lesen will.

Amazon startet jetzt mit AMS in Deutschland den möglichen Game-Changer – Amazon ermöglicht es Händlern jetzt auch Werbung in den Suchergebnissen zu schalten. Man könnte auch sagen, die Produktsuche zu manipulieren.

“Geteiltes Leid” entpuppt sich als Werbeaktion – Die Aktion, in der ein vermeintlich Geschiedener sein ganzes Hab und Gut sprichwörtlich teilt, ging durch die Medien. Das Eingeständnis einer genialen viralen Kampagne aufgesessen zu sein nicht.

Brandneue GIF-Suchmaschine Tumblr TV geht an den Start – Das gute alte GIF. Nichts scheint so antiquiert und doch gleichzeitig so modern im Internet zu sein, wie dieses Bildformat.