Steck dir dein Smartphone zusammen

Das Project Ara, bei dem der User die Hardware, also z. B. eine Kamera, seines Smartphones zusammenstecken kann, ist mir bis vor kurzem ehrlich gesagt komplett entgangen. Und wäre die kürzlich stattgefundene Google I/O nicht lange nach dem 1. April gewesen, ich hätte da so meine Zweifel an der folgenden Präsentation:

Das ist schon cool, oder? Erinnert noch ein bisschen an die gute alte Zeit bevor es alle Apple nachmachten und zuschweißten, was zuschweißbar war. Damals, als man an seinen PC einfach noch neue Komponenten anstecken oder einfach austauschen konnte. Das gerade ein Smartphone dies wieder ermöglicht, das hat schon was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.