PHP: Zeichen und Wörter zählen

PHP stellte einfache Funktionen zur Verfügung, mit deren Hilfe man sowohl die Anzahl der Zeichen, also auch die der Wörter in einem Text zählen und ausgeben kann.

<?php

// Zählt die Anzahl der Zeichen insgesammt
// die Variable tex1 wird mit Inhalt gefüllt
$text1 = 'Wie viele Zeichen enthält dieser Beispieltext?';
// Die Funktion strlen() zählt alle Zeichen und gibt den Wert zurück
echo 'Der Text enh&auml;hlt '. strlen($text1). ' Zeichen.'; 

echo '<br><br>';

// Zählt Anzahl der Wörter insgesamt
// Die Variable tex1 wird mit Inhalt gefüllt
$text2 = "Wie viele Wörter enthält dieser Beispieltext?";
// Die Funktion explode() zerlegt den Text nach jedem Leerzeichen (" ") in einzelne Strings
$zerlegen = explode(" ", $text2);
// Die Funktion count( ) zählt die Anzahl der Strings und gibt sie als Zahl zurück
echo 'Der Text enh&auml;hlt '. count($zerlegen). ' W&ouml;rter.'; 

?>

Das Zählen der Zeichen eines Textes ist simpel, man nutzt die Funktion strlen( ). Diese Funktion zählt alle Zeichen, und gibt den Wert als Zahl zurück.

Um die Wörter zu zählen ist allerdings zuerst ein Zwischenschritt notwendig. Der Inhalt der Variable text2 muss sozusagen erst zerlegt werden. Dies übernimmt die Funktion explode( ). Hier wird zuerst das Trennzeichen definiert, in unserem Fall ein Leerzeichen: explode(” “, $text2); Alternativ könnte man auch ein Komma, Punkt usw. nutzen. Als zweiter Wert muss die Variable angegeben werden, die auf diese Weise zerlegt werden soll. Jetzt können mit der Funktion count( ) ganz einfach gezählt werden, wie viele Teile entstanden sind.

About Thomas Matterne

Thomas Matterne ist ausgebildeter Journalist mit einem Diplom in Wirtschaftsinformatik. Er arbeitete als Leiter der Online Redaktion von TV touring und als Chefredakteur von DenkZeit. Aktuell schreibt er neben dieser Seite in diversen anderen Online-Veröffentlichungen, wie z.B. das Kaffee Journal. Auf dieser Seite finden sich vor allem Themen aus den Bereichen Content- und Online-Marketing, sowie dem Feld IT allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.