Office 365 Bookings: Microsoft organisiert deine Termine

Spätestens seit der Einführung von Office 365 dürfte es auch dem letzten aufgegangen sein. Mit Office will Microsoft mehr liefern als ein Textverarbeitungsprogramm, eine Tabellenkalkulation oder eine Präsentationssoftware. Office 365 hat den Anspruch alles zu abzudecken, aber auch so wirklich alles.

Ein nicht ganz uninteressantes Tool, dass im Office 365 Premium Paket dabei ist, scheint mir dabei Bookings zu sein:

Geeignet für Dienstleister, die mit ihren Kunden Termin ausmachen müssen, kann man das Tool in seine Webseite integrieren und damit dem Kunden die Möglichkeit geben selbst Termine auszuwählen und zu besetzen. Man selbst erspart sich dann die Arbeit (Das hätte mal meine letzte Friseurin haben müssen, die irgendwann gar nicht mehr ans Telefon gekommen ist, weil sie zu viel zu tun hatte.)

Natürlich wäre das neue Microsoft nicht das neue Microsoft, wenn es sich bei Office 365 Bookings um eine reine Webanwendung handeln würde, bei der sich User in einen Terminkalender eintragen können. Die Sache ist natürlich mit den anderen Office-Produkten, allen voran dem Kalender in Outlook vernetzt, und entsprechend überall verfügbar.

Unter uns, das Killerfeature ist das wahrscheinlich jetzt auch nicht, zeigt aber wie am Anfang beschrieben, das Microsoft Stück für Stück, Software für Software aus dem Büroalltag kegelt und alles zentral an eine Stelle dirigiert – mit allen Vor- und Nachteilen.

About Thomas Matterne

Thomas Matterne ist Chefredakteur des dreisprachigen Online-Magazins DenkZeit und als Online-Marketing-Manager tätig. Der ausgebildete Journalist hat ein Diplom in Wirtschaftsinformatik, und schreibt an dieser Stelle über IT-, Online-Marketing- und SEO-Themen - unteranderem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.