Das Buch „QualityLand“ von Marc-Uwe Kling steht schon seit ein paar Wochen auf meiner Amazon-Wunschliste.

Beim 34C3 Ende Dezember gab es nicht nur Vorträge und Workshops zu sehen, unter anderem hat auch der Autor Marc-Uwe Kling aus seinem Buch QualityLand gelesen:

Buchklappentext: „Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund – Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.“

Teilen macht Freude.

Vollkörper VR mit dem Teslasuit IT-Support auf der USS Enterprise wird auch kein Spaß