Intellektuelles Weichei

Die wichtigste Frage zuerst: Warum „intellektuelles Weichei“? – Nun ja, ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass mich noch zu Studentenzeiten jemand mal hinter meinem Rücken so betitelt hat. Und um ehrlich zu sein, mir gefiel die Bezeichnung sogar – auch wenn sie wahrscheinlich nicht nett gemeint war.

An dieser Stelle ein kleines Storify mit Beiträgen bzw. Inhalten, die ich in meinem privaten Weblog verlinkt habe. Das komplette Blogerlebnis finden Sie unter www.intellektuellesweichei.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.