[Infografik] So werden Sie von einer Speisekarte manipuliert

Vor Manipulation ist niemand sicher, auch nicht der Restaurantgast.

Nach einem anstrengenden Tag im Büro noch schnell zum Italiener oder ins Steakrestaurant? Einfach ein bisschen ausspannen? Genießen, ohne von Kunden, Vertrieblern oder dem Kollegen gegenüber manipuliert zu werden? Fehlanzeige, denn auch eine Speisekarte steckt voller Manipulationen.

Da wäre natürlich zuerst einmal das liebe Geld. Wenn hinter dem Betrag kein €- oder $-Zeichen steht, dann ist das kein Fehler, sondern soll Ihnen den „Schmerz“ nehmen, den man mit Geld loswerden verbindet. Aber auf der anderen Seite, was nix kostet, ist auch nix wert – wundern Sie sich also nicht, wenn das – zumindest dem Klang nach – teuerste Gericht weit oben anzutreffen ist.

Diese Tricks, und was man zum Beispiel auch mit Farbe und Schrift so alles anstellen kann, finden sich in folgender Infografik:

restaurant-karte

About Thomas Matterne

Thomas Matterne ist Chefredakteur des dreisprachigen Online-Magazins DenkZeit und als Online-Marketing-Manager tätig. Der ausgebildete Journalist hat ein Diplom in Wirtschaftsinformatik, und schreibt an dieser Stelle über IT-, Online-Marketing- und SEO-Themen - unteranderem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.