Die Webseite als Zentrum für alle PR- und Online-Marketing-Aktivitäten

Im Zentrum jeder Online-Strategie steht die Webseite. Das Zusammenspiel mit Online-Marketing, PR usw. zeigt die folgende Präsentation.

Ob PR, Marketing, SEO oder Mobile – im Zentrum steht Ihre Webseite. Dort sammeln Sie auch Daten über Kunden und setzen Ihre Produkte ab bzw. generieren Leads.

  • Die Webseite – Die Webseite braucht vom Start weg guten, einzigartigen Content und eine gute Usability. Der Content muss auch von Beginn an darauf angelegt sein, von den Usern geteilt werden zu wollen.
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Ist guter Content vorhanden, kann dieser für Suchmaschinen, also in der Regel Google, optimiert werden. Das steigert die Chance bei den Suchergebnissen weiter vorn zu landen.
  • Social Media Marketing – Über Aktivitäten in Netzwerken wie Facebook, Twitter, YouTube, XING, Instagram usw. können Sie bereits für Ihr Geschäft sensibilisierte User auf Ihre Seite bringen.
  • Online-Marketing – Klassisches Online-Marketing erfordert Aktivitäten im Suchmaschinenmarketing, z. B. Google Ads, aber auch andere Werbeformen, sowie ein effektives E-Mail-/Newslettermarketing und die Kombination mit Aktionen, die nicht im Web stattfinden.
  • PR- und Öffentlichkeitsarbeit – Auch in der PR spielt die Webseite als zentraler Anlaufpunkt eine entscheidende Rolle.
  • Mobile Marketing – Durch die Verbreitung von Smartphones, darf Mobile Marketing nicht mehr fehlen. Unteranderem können hier Möglichkeiten der Augumented Reality ausgespielt werden, örtliche nahe Kunden ins Geschäft gelockt werden oder die guten alten QR-Codes zum Einsatz kommen.
  • Analyse – Jeder User auf Ihrer Webseite hinterlässt Spuren und damit Informationen, die ausgewertet werden können. Zusätzlich kann ein User auch wiedererkannt werden, wenn er einen Kauf abschließt oder auf die Webseite zurückkehrt.
  • Online-Shop – Betreiben Sie einen Online-Shop, kann hier anhand der Daten viel für die Optimierung getan werden. Nützlich ist es auch verschiedene Methoden durchzuspielen, um zu sehen welche eher zu einem Kauf führt.
  • Leads und Trust – Verkaufen Sie kein Produkt, sondern eine Dienstleistung, entstehen hier Ihre Leads bzw. die Webseite unterstützt Ihr Unternehmen dabei bei Kunden und potentiellen Kunden Vertrauen aufzubauen.
  • Big Data – Neben den erhobenen Daten im Hintergrund und den bewusst vom User hinterlassenen Daten auf der Webseite, entstehen auch auf der Ebene des Verkaufs Daten, diese gilt es zusammenzuführen und auszuwerten.
  • Retargeting – Hat der Kunde den Online-Shop besucht, aber keinen Kauf getätigt, kann er mittels Retargeting gezielt mit Werbeanzeigen versorgt werden bzw. er wird zum Wiederkommen ermuntert.
  • Weiterempfehlungen – Besucher Ihrer Webseite, des Online-Shops oder erreichter Leads muss es einfach gemacht werden Ihre Webseite weiterzuempfehlen. Das gilt nicht nur für Soziale Netzwerke, sondern auch für Foren, Kundeneigene Webseiten oder im persönlichen Gespräch der Kunden mit Dritten.

About Thomas Matterne

Thomas Matterne ist Chefredakteur des dreisprachigen Online-Magazins DenkZeit und als Online-Marketing-Manager tätig. Der ausgebildete Journalist hat ein Diplom in Wirtschaftsinformatik, und schreibt an dieser Stelle über IT-, Online-Marketing- und SEO-Themen - unteranderem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.