Kategorien
Weblog

Die 7 Todsünden beim Social Media Marketing

Ja, auch in Sachen Social Media Marketing gibt es die 7 Todsünden:

Snap: 7 Deadly Sins of Social Media Marketing from Snap Ireland

 

Zwar nicht die 7 Todsünden von Snap Ireland, aber ich habe hier mal kurz die wichtigsten Inhalte zusammengefasst:

  • Posten Sie regelmäßig, am Besten auf Grundlage eines Contentplans
  • Achten Sie aber auch darauf, dass man es auch mit der Anzahl der Posts übertreiben kann.
  • Posten Sie nicht zu selbstverliebt, oder folgen Sie Leuten auf Facebook, die 20 Selfies am Tag posten?
  • Heben Sie sich die Werbung für die Werbung auf.
  • Bewahren Sie die Nerven, wenn sich ein Troll in Ihre Community einschleicht.
  • Beschwert sich ein Kunde auf einer Plattform, lösen Sie sein Problem und er hat die beste Werbung für Sie gemacht.
  • Finden Sie die für Sie relevanten Netzwerke und konzentrieren Sie sich auf diese.
  • Social Media ist keine Einbahnstraße!

via deutsche-startups.de

Von Thomas Matterne

Thomas Matterne ist ausgebildeter Journalist mit einem Diplom in Wirtschaftsinformatik. Er arbeitete als Leiter der Online Redaktion von TV touring und als Chefredakteur von DenkZeit. Aktuell schreibt er neben dieser Seite in diversen anderen Online-Veröffentlichungen, wie z.B. das Kaffee Journal. Auf dieser Seite finden sich vor allem Themen aus den Bereichen Content- und Online-Marketing, sowie dem Feld IT allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.