Weblog

Das Badezimmer der Zukunft

Veröffentlicht

Das Internet of Things und die Digitalisierung machen vor gar nichts halt, nicht einmal vor dem stillen Örtchen. Der US-Sanitäranlagenhersteller Kohler hat jetzt seine gemeinsam mit Microsoft erarbeitete Strategie vorgestellt.

Um ehrlich zu sein, versuche ich mir gerade den Markteintritt eines IoT-Badezimmers in Deutschland vorzustellen. In einem Land, in dem die Leute nicht mal Alexa oder Google Home in ihren Wohnzimmern haben möchten, soll die Digitalisierung im Bad umgesetzt werden. Was, wird der typische Deutsche sagen, aber da dusche ich doch nackt und ich geh da auch aufs Klo.

Zugegeben, das stille Örtchen ist ein besonders intimes Örtchen. Auf der anderen Seite ist der Badezimmerspiegel, auf dem die aktuellen Nachrichten angezeigt werden, inzwischen ebenso klischeehaft für das Internet of Things geworden, wie der Lebensmittel nachbestellende Kühlschrank. In seinem Spot zeigt Kohler was es sich noch so alles vorstellt:

Übrigens ist Kohler ein Traditionsunternehmen mit rund 145 Jahren Geschichte, etwas was wir in Deutschland als ein richtig schönes Mittelstandsunternehmen bezeichnen würden. Das hindert sie aber dennoch nicht an Innovationen.

Kohler Konnect hat Microsoft Azure als Plattform gewählt, und bei der Umsetzung auch mit Microsoft selbst zusammengearbeitet:

via WindowsArea

Teilen macht Freude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.