Auf diese Google Dienste müssen wir 2021 verzichten

Die Anzahl der von Google wieder eingestellten Angebote ist hoch, und auch jetzt sind wieder einige Dienste eingestellt worden.

Würde es die Sendung Wetten dass…? noch geben, eine gute Wette wäre es wohl alle Google-Dienste aufzuzählen, die von Google inzwischen wieder eingestellt wurden. Die Zahl ist inzwischen so hoch, dass ich mich nicht mal mehr an all die guten Angebote erinnere, bei denen man sich nach den Grund gefragt hat. Der Google Reader zum Beispiel war äußerst beliebt, und mit Google Wave gab es ein Kollobartionstool das seiner Zeit wahrscheinlich nur zu weit voraus war.

In diesem Jahr machte vor allem der gestrichene kostenlose Speicherplatz bei Google Fotos von sich reden, aber es gibt noch einige andere Produkte die nicht mehr weiter betrieben werden:

Da wäre zum Beispiel die 3D-Plattform Poly, die im Juni diesen Jahres eingestellt wird. Oder der Google App Maker, den man bereits seit April letzten Jahres nicht mehr für neue Apps nutzen konnte. In wenigen Tagen wird das Angebot komplett gelöscht.

Auch in Sachen Kommunikation bereinigt Google seine Produktpalette, zumindest wird das allgemein vermutet. Für Google Hangouts wird das endgültige Aus ja schon seit drei, vier Jahren vorhergesagt. 2021 könnte es endgültig so sein. Und auch um Google Duo ist es verdächtig ruhig geworden. Beide Angebote haben sich gegen die Messenger und Videokonferenztools der Konkurrenz nicht durchsetzen können.

Und auch bei Google Fonts gibt es Änderungen. Der Dienst wird zwar nicht eingestellt, was zahlreiche Webseitenbetreiber beruhigen dürfte, die über das Angebot die Schriften auf ihren Webseiten einbinden. Ein Problem haben sie aber dann, wenn sie die Fonts dort auch hosten. Denn auch hier geht es dem kostenlosen Speicherplatz an den Kragen.

About Thomas Matterne

Thomas Matterne ist ausgebildeter Journalist mit einem Diplom in Wirtschaftsinformatik. Er arbeitete als Leiter der Online Redaktion von TV touring und als Chefredakteur von DenkZeit. Aktuell schreibt er neben dieser Seite in diversen anderen Online-Veröffentlichungen, wie z.B. das Kaffee Journal. Auf dieser Seite finden sich vor allem Themen aus den Bereichen Content- und Online-Marketing, sowie dem Feld IT allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.