Kategorien
Weblog

10 Gründe, warum deine Webseite bei Google plötzlich verliert

Die Webseite verliert plötzlich Besucher? Begriffe, für die man letzte Woche noch in den Top 10 war, ranken nicht mehr? Hier sind 10 Gründe, an denen ein plötzlicher Einbruch liegen sollte.

1. Du hast zwar viele Links bekommen, diese sind aber von niedriger Qualität

Über die Bedeutung von Backlinks für das Ranking wird seit Jahren gestritten. Einigen wir uns in diesem Fall auf die Formel, die Bedeutung nimmt ab, ist aber immer noch vorhanden. Das bedeutet allerdings im Umkehrschluss, dass sie auch negative Auswirkungen haben können. Wer billig Links eingekauft hat, läuft Gefahr, dass Google das dahinterstehende Netzwerk längst kennt. Ein plötzlicher Anstieg von Links bei Blognetzwerken sollte dich ebenso stutzig machen.

2. Deine Seite hat kaputte oder fehlende Weiterleitungen

Im Laufe der Zeit sammeln sich bei vielen Seiten Redirects an, meistens jedoch kommen zwar immer mehr dazu, aber die alten werden nicht mehr überprüft. Ein Blick in die htaccess lohnt auf jeden Fall. Manche Content Management Systeme verhindern viele 404er übrigens ganz automatisch, in dem sie Weiterleitungen erstellen. Ein Blick kann aber auch hier nicht schaden.

3. Die Seite enthält Duplicate Content

Inhalte einer einzelnen Seite müssen individuell sein, und sich von anderen Inhalten unterscheiden. Deshalb sollte absichtlich gar kein Duplicate Content entstehen. Vielleicht wurde aber die Serverkonfiguration oder auch die Linkstruktur kürzlich so geändert, das Google über zwei unterschiedliche URLs zum selben Content gelangt.

4. Du hast vor kurzem das title-Element geändert

Auch Meta-Tags sind bei SEOs seit Jahren Diskussionsstoff. Niemand glaubt mehr an Keywords, aber dem title-Tag sollte man immer noch Beachtung schenken. Was dort steht, hilft Google entscheidend die Seite einzuordnen, dementsprechend kann sich eine Änderung auch negativ auswirken.

5. Du hast vor kurzem größere Content-Änderungen vorgenommen

Regelmäßig aktualisierte Webseiten ranken in der Regel besser, allerdings kommt es natürlich auf den neuen Content an, nicht auf die Aktualisierung selbst. Eventuell hast du aber auch alten Content entfernt, der für das Ranking doch von Bedeutung war.

6. Ein Fehler hat sich in der robots.txt eingeschlichen

Ähnlich wie die htaccess ist auch die robots.txt eine zentrale Datei. Hier werden Anweisungen (oder eigentlich sind es eher Vorschläge) für die Robots der Suchmaschinen eingetragen. Stelle sicher, dass hier keine falschen Verzeichnisse oder Suchmaschinen ausgeschlossen wurden.

7. Ein Konkurrent macht ein besseres Angebot

Wenn zur gleichen Zeit, in der deine Seite verliert, eine Webseite mit ähnlichem Inhalt plötzlich ganz vorn bei Google landet, ist die Sache leider klar. Aber kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen, denn man kann immer besser werden (und mal spicken, was der Konkurrent denn anders macht).

8. Google hat dem Suchalgorithmus gerade ein Update verpasst

Der Suchalgorithmus von Google wird ständig verbessert, es gibt allerdings auch regelmäßige Updates, bei denen Google oft ein ganz bestimmtes Ziel verfolgt. Das kann von Update zu Update unterschiedlich sein, in der Regel haben SEOs aber sehr bald relativ konkrete Vermutungen.

9. Du bist Opfer von negativer SEO geworden

Du fragst dich, wo die vielen schwachen Links herkommen, von denen im ersten Punkt die Rede war? Oder wer einen Link auf deine Seite ausgerechnet in einem Pornoforum gesetzt hat? Möglicherweise steckt der Betreiber einer anderen Webseite dahinter, der negative SEO betreibt.

10. Deine Seite wurde gehackt

Wenn du die Google Search Console nutzt, und das solltest du, informiert dich Google per E-Mail, wenn es festgestellt hat, dass deine Seite gehackt wurde. Und eine Seite mit Schadcode wird die Suchmaschine nicht prominent in den Suchergebnissen anzeigen. Wenn du den Verdacht hast, deine Seite könnte gehackt worden sein, gibt es eine Reihe kostenloser Online-Scanner, um das zu überprüfen.

Von Thomas Matterne

Thomas Matterne ist ausgebildeter Journalist mit einem Diplom in Wirtschaftsinformatik. Er arbeitete als Leiter der Online Redaktion von TV touring und als Chefredakteur von DenkZeit. Aktuell schreibt er neben dieser Seite in diversen anderen Online-Veröffentlichungen, wie z.B. das Kaffee Journal. Auf dieser Seite finden sich vor allem Themen aus den Bereichen Content- und Online-Marketing, sowie dem Feld IT allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.