Buchkritik: „Junktown“ von Matthias Oden

Wer in der Science Fiction-Literatur mit der von ihm gezeichneten Dystopie noch herausstechen will, der muss sich heute schon etwas einfallen lassen. Im Grunde haben wir entweder schon alle Schreckensvisionen durch oder gar den Eindruck, sie seien längst eingetreten. Was also tun? Die Idee von Matthias Oden ist zwar nicht sensationell neu, sie ist aber… Continue reading


Science Fiction, die philosophischste Literaturgattung

oder: Dunkle Materie von Carolyn Ives Gilmann Bekanntlich ist es mit dem fließenden Übergang von E- zu U-Literatur gerade in Deutschland noch immer nicht weit her. Fanatisch, bis zum letzten Buchstaben kämpfend wehren sich die Anhänger der E-Literatur auch nur im gleichen Atemzug genannt zu werden, mit dem, was sie nicht mal mit Handschuhen anfassen… Continue reading


Dark Side – Ein kapitalistischer Androide läuft Amok

Was kann sich der Mensch nicht alles vorstellen, was sich auf der dunklen Seite des Mondes befindet. Sogar Weltraumstationen der Nazis sollen angeblich dort ihr Versteck gefunden haben. Dabei ist die dunkle Seite des Mondes nicht mal dunkel, sondern hat genauso Tag und Nacht wie auf der Erde. Die Eigenrotation von Erde und Mond hat… Continue reading


Buchkritik: „Ego“, Frank Schirrmacher

Als mir der Homo oeconomicus zum ersten Mal begegnet ist, war er nicht mehr als eine Theorie. Er wurde mir von meinen VWL-Professoren als ein Konstrukt vorgestellt, das eine extreme Vereinfachung des Menschen darstellte, um mit dem Menschen rechnen und Vorhersagen treffen zu können. Ein paar Jahre später betonte ein weiterer VWLer diese Vereinfachung schon… Continue reading


Buchkritik: „Die granulare Gesellschaft“, Christoph Kucklick

Früher war irgendwie alles doch einfacher, als der Mensch noch ein Individuum war. Doch die Zeiten ändern sich und zwar unabänderlich, wie Christoph Kucklick in seinem Buch Die granulare Gesellschaft – Wie das digitale unsere Wirklichkeit auflöst findet. Natürlich geht die Entwicklung des Individuums durch immer detailierte Datengewinnung über den Menschen nicht zurück zum Kollektiv,… Continue reading


Buchkritik: „Der Circle“ von Dave Eggers

Manche Bücher lassen sich mit Bezug auf andere Bücher durchaus auch in einer mathematischen Formel ausdrücken. Im Fall dieses Buches würde die Formel ungefähr folgendermaßen lauten: „Der Circle“ = („1984“ + „Schöne neue Welt“)² Und damit wäre wahrscheinlich auch schon das Wichtigste über Dave Eggers Dystrophie „Der Circle“ gesagt, was gesagt werden muss. Alles was… Continue reading


Rezension: „Cyberpunks“ – Julian Assange

Mit der Plattform Wikileaks habe ich ja so ein Problem. Dabei geht es nicht um Wikileaks selbst, traurig aber wahr, solche Plattformen sind mitunter ein notwendiges Korrektiv in einer Realität, in der die Justiz als Kontrollinstrument nicht mehr viel taugt und die Medien ihre Rolle als 4. Gewalt nicht mehr wahrnehmen wollen, weil man so… Continue reading


Buchkritik: „Mehr Transparenz wagen“, Jeff Jarvis

Was würde Google tun? Diese einfache Frage machte Jeff Jarvis auch über den begrenzten Raum innermedialer Diskussionen hinaus einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, seitdem gilt er vielen als so etwas wie ein vorzeigbarer Internetguru. Ein Mann, der lebt was er predigt, was ja durchaus auch schon mal ein Wert an sich ist, in einer Welt, die… Continue reading


Rezension: „Moxyland“ von Lauren Beukes

Stell dir vor du hättest die Wahl zwischen einem Handy in der Tasche oder eben nicht. Wobei es zwei Dinge zu bedenken gibt: Zum einen kannst du ohne Handy nicht mal mehr einkaufen gehen, zum anderen hat die Polizei aber die Möglichkeit dir darüber eine Art elektrischen Schlag zu verpassen und dich als Strafe für… Continue reading


Buchkritik: „Silicon Valley“, Christoph Keese

Christoph Keese‘ Buch Silicon Valley gilt ja schon jetzt als eine Art Klassiker, will man die kleine Welt eines Tals irgendwo in Kalifornien verstehen, das sich aufschwingt nicht nur die digitale Welt zu beherrschen. Ja, und was soll ich sagen, das stimmt wahrscheinlich sogar. Ein halbes Jahr lang war Keese mit anderen Größen des Axel… Continue reading